Review: flugschrift Nr. 4

WIR SCHLAFEN HIER UND WACHEN DORT gestaltet von der Autorin und Fotografin Petra Coronato.

Fotos – als Fundstücke – dem Internet entnommen, um in einem rein ästhetischen Rahmen – als Kunststücke – ihre Wirkkraft zu entfalten x korrespondierende kontrastierende und kommentierende Gedanken : Bruchstücke.
“Die meisten Fotos entstammen einer wissenschaftlichen Symbolbebilderung, aber nicht alle. Ich nehme sie aus diesem Zusammenhang heraus und stelle sie in einen rein ästhetischen Rahmen. Die Bildchen sind ja schön, aber die Sache selbst irgendwie schrecklich oder beunruhigend. Die dominante Genforschung und Mikrobiologie selbst wollte ich nicht thematisieren.”

+++

1 Geschichte mit Rätselcharakter und treffsicherer Gegenwartssichtung mit sw-Fotos, welche die Autorin über einen Zeitraum von 30 Jahren zusammengetragen hat, lose verbunden.

Ich wusste in all den vielen Jahren nicht, wofür ich sie sammle, nur dass sie zusammengehören und eines Tages, eines vielleicht sehr fernen Tages sich ein Sinn ergeben wird. Schwer zu erklären, warum man das macht? Trash sind sie natürlich schon, aber für mich kleine Ikonen, mit das Beste aus meiner Sammlung von Fundstücken.” (Petra Coronato)

Kommentare sind geschlossen.