OUT NOW: flugschrift Nr. 9 – Liesl Ujvary : Body & Tech

Liebe Freundinnen und Freunde der Literatur,
ich freue mich, darauf hinweisen zu dürfen, dass dieser Tage die neunte Ausgabe der flugschrift (Literatur als Kunstform und Theorie / Format 48 x 68 cm, drei Mal gefaltet, vierfärbig) erscheint: Liesl Ujvarys Text-Bild-Arbeit Body & Tech.

„Die alte Lagerhalle strahlt im Licht von Projektionen,“ so beginnt Body & Tech. Auf ein ausgedientes Subjekt als „alte Lagerhalle“, könnte man meinen, wird hier verwiesen:

Wirklichkeit als Modus der Projektion, Sprünge in der Wahrnehmung, Fehler im Programm. Wer spricht in diesen kurzen Texten zu wem? Längst ist niemand mehr zuhause, jeder Satz für sich, ein Virus, der spricht. Alles ist zugleich da, und spricht, ist Text, Bild, nimmt wahr, verändert sich, keine Richtung, ein Monolog, nur von wem? Und wo sind wir hier? Und: „Führt die Simulation der virtuellen Welt zu einem neuen

Realismus?“

Die flugschrift erhalten Sie wie bisher um Euro 3 im Literaturhaus Wien; dazu gibt es für Sammlerinnen und Sammler die Möglichkeit, die flugschrift auch im Abo zu beziehen.

Abo 4 Ausgaben 2014 € 17.-  | D : € 25.-
an: dieter.sperl@aon.at

Liesl Ujvary, geboren 1939 in Pressburg, lebt in Wien. Texte, Bilder, Musik. Publikationen zuletzt: Das Wort Ich, Klever 2011, Ein Schattenprogramm, Mitter 2013. AKW Zwentendorf Szenen,

DVD, 11 Videos, Klever 2012.

flugschrift-Ausgaben N° 1: Anselm Glück | N° 2: Ann Cotten | N° 3: Peter Pessl | N° 4: Petra Coronato | N° 5: Händl Klaus | N° 6: Thomas Raab | N° 7: elffriede.aufzeichnensysteme  | N° 8:

Harald Gsaller  | N° 9 : Liesl Ujvary

flugschrift im Internet www.literaturhaus.at Literaturhaus Wien, Seidengasse 13, 1070 Wien ISBN 978-3-900467-92-0
ZIRKULAR SONDERNUMMER 92, JUNI 2014

Kommentare sind geschlossen.